Menschen und Ihre Immobilien

So, ich bin jetzt in der Mitte meines Lebens angekommen.

Ich möchte um Gottes willen nicht wirklich 100 Jahre alt werden. Doch wer weiß? Ich fühle mich wie 36, sehe aus wie 44, und bin 51.
Was für ein Zahlenspiel!  Eine Freundin hat mal gesagt, „Ich bin über 45 Jahre, ich brauche den Karrierestress nicht mehr. Ich bereite mich so langsam auf die Rente vor. Jeder darf und kann tun was er bzw. sie für richtig hält“.

Ich liebe Menschen und Immobilien, somit war mein Entschluss gefasst. Das nur so neben her.

Ich besorgte mir einen Gewerbeschein für Immobilienberater (34C), suchte mir ein ortsansässiges, bekanntes Immobilienbüro, und machte mich in deren Namen auf dem Weg. Erst einmal wollte ich meinen Bekanntheitsgrad erhöhen und Multiplikatoren für Immobilien suchen. Und dann, dann kam alles ganz anders. Mein Farming Gebiet war so träge und von einem Immobilienmakler so gut bewacht, dass ich nichts, außer netten Gesprächen mit Immobilienbesitzern, bewirkte. Keine Vermietung und schon gar kein Verkauf. Die meisten Besitzer wollten in ihren Häusern bis zum Tod verweilen. Andere fragen mich nach Tauschobjekten – Haus gegen barrierefreie Wohnungen in Stadtnähe. Doch das konnte das Immobilienbüro nicht bieten. Alles mit dem ich die ganze Zeit konfrontiert wurde, waren ältere Menschen in Ihren riesigen Immobilien auf großzügigen Grundstücken. Und dann noch auf dem Land. Keine Läden weit und breit. Sie waren immer auf fahrbaren Untersatz an

gewiesen. Wenn Sie das nicht mehr selbst ausführen konnten, was dann?

Somit habe ich den Entschluss gefasst, allen zu helfen die meine Hilfe benötigen. Jetzt bin ich schon wieder an die nächste Grenze gestoßen. Egal ob Caritas, AWO, ASB usw., alle beraten Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Behinderungen. Dafür gibt es oft finanzielle Zuschüsse. Doch die, die noch fit sind, wissen oft nicht, an wen sie sich wenden können. Oder ob auch Sie den Anspruch auf finanzielle Unterstützung bei Umbau auf Barrierefrei, haben. Hierfür sind Berater rar und wenn sie einen gefunden haben, macht er es ehrenamtlich. Jegliche Art von Betreuung wird überwiegend von ehrenamtlichen Beratern getragen. Das kann nicht sein. Da müssen Berufsprofile her.

Wenn Ihnen das alles nichts sagt und Sie für sich den Entschluss getroffen haben, „Immobilie verkaufen oder kaufen“ dann wenden Sie sich an:

Von Poll Coburg